Ausgewertung des Fragebogens zur Schlachtkitzvermarktung

Ergebnisse 2010

Von insgesamt 34 Fragebögen konnten 28 Fragebögen ausgewertet werden.

1. Zahl der Schlachtkitze 2010

  • 1897 Kitze von 24 Betrieben (4 x keine Angaben)
  • Ø 79 Kitze / Betrieb
  • davon 6 Betriebe mit mehr als 100 Schlachtkitzen

2. Eigene Vermarktung

2. Eigene Vermarktung
ja 11 x
zum Teil 12 x
nein 4 x
keine Angabe 1 x

3. Lebendgewicht bei Schlachtung

3. Lebendgewicht bei Schlachtung
10 - 18 kg 14 x
18 - 30 kg 11 x
über 30 kg 1 x
keine Angabe 2 x

4. Schlachtkosten für den Betrieb
Metzger / Schlachtraum / Konfiskat / Beschau

  • Ø 24,20 € / Schlachtkitz (Angaben von 19 Betrieben)
  • dabei schwankt die Beschaugebühr von 5,52 € bis 14,50 € / Schlachtkörper

5. Verkaufspreis der Schlachtkörper ab Betrieb

  • Ø 11,72 € / kg Schlachtgewicht (Angaben von 20 Betrieben)

6. Verkaufsgewicht an Schlachtbetrieb / Händler

  • Ø 17,2 kg Lebendgewicht / Kitz (Angaben von 13 Betrieben)

7. Verkaufspreis an Schlachtbetriebe / Händler

  • Ø 3,25 € / kg Lebendgewicht (Angaben von 13 Betrieben)

8. Verkauf an Weitermäster / Händler mit einem Alter von ca. einer Lebenswoche

  • Ø Stückpreis 3,10 € / Kitz (Angaben von 10 Betrieben)

9. Verkaufszeitpunkt

9. Verkaufszeitpunkt
Frühjahr (März – Juni) 7 x
Sommer (August – September) 2 x
Winter (Dez. – Febr.) 1 x
Frühjahr und andere Jahreszeit 7 x
ganzjährig 4 x
keine Angaben 7 x

Prognose für das Jahr 2011

1. Verkaufsmenge Kitze 2011

  • 1385 Kitze von 21 Betrieben
  • 66 Kitze
  • davon 5 Betriebe mit mehr als 100 Schlachtkitzen

 

2. Verkaufsgewicht (Lebendgewicht / Kitz)
10 – 18 kg 11  x
18 – 30 kg  5  x
über 30 kg  3  x
keine Angaben  9  x

 

3. Geforderter Mindestpreis pro kg Lebendgewicht
2,00 – 3,50 €  6  x
5,00 – 6,00 €  7  x
keine Angaben 15  x

 

4. Verkaufszeitpunkt
Frühjahr (März – Juni) 11  x
Sommer (Aug. – Sept.)  2  x
Winter (Dez. – Febr.)  3  x
Frühjahr und andere Jahreszeit  4  x
keine Angaben  8  x

 

5. Bereitschaft zu Liefern
Bereitschaft zu liefern: 18 Betriebe

bis 25 km  3  x
bis 50 km 11  x
bis 100 km  3  x
über 100 km  1  x
nur ab Betrieb  3  x
keine Angaben  7  x

Anmerkungen und Vorschläge zur Kitzvermarktung

1. Eine Woche alt an Weitermäster ohne Händler verkaufen (Frankreich).

2. Vernünftige Möglichkeit wäre einzig die Abgabe an einen Aufzuchtbetrieb, der die Tiere konventionell mästet. Der „abgebende“ Betrieb müßte dem „Mäster“ pro Kitz einen bestimmten Betrag drauf zahlen, um diesem zumindest ansatzweise einen Gewinn zu ermöglichen!

3. Nur Lebendabgabe, Alter max. 2 Wochen

4. Vermarktungsmöglichkeit Chiemgauer Naturfleisch, Preis angemessen und nicht wie bisher horrende; mehr Werbung in der Region, Gastronomie.

5. Bei Verbraucher-Markt anfragen.

6. Es müßte mehr Werbung für Kitzfleisch gemacht werden.

7. Zicklein können in Biobereich nicht kostendeckend erzeugt werden, da überwiegend konventionelle Vermarktung.

8. Fütterung mit Kaltsauertränke (wenn möglich mit biol. Kuhmilch), 1 Liter pro Kitz pro Tag + 1 kg Maisbruch pro Kitz/Tag + Heu + Wasser.

9. Ab 8. Woche Magermilchpulver + Kraftfutter; konv. Kitzaufzucht; mehr Werbung für Verbraucher.

10. Vielleicht findet sich eine Schlachterei, welche die Kitze zu Hunde- oder Katzenfutter verarbeitet.