Infektionskrankheiten bei Ziegen

Seit den 90-er Jahren wird verstärkt an der Verbesserung des Gesundheitsstatus nach Schweizer Vorbild gearbeitet. Begonnen wurde Anfang der 90-er Jahre mit der konsequenten CAE-Sanierung der Zuchtbestände. Die Auktionen werden heute ausschließlich von CAE-unverdächtigen Betrieben beschickt. Bei langjährig unverdächtigen Betrieben wird alle zwei Jahre untersucht.

2009 erfolgte im nächsten Schritt in Zusammenarbeit mit dem TGD ein Monitoring und Sanierungsprogramm zur Pseudotuberkolose.

 

Zu erwähnen ist die Verordnung zum Schutz gegen die Verschleppung von Tierseuchen im Viehverkehr, Bundesministerium für Justiz: Viehverkehrsverordnung - ViehVerkV