Treffen der schwäbischen Züchter zur Beurteilung ihrer Ziegen

Nach 2014 trafen  sich die schwäbischen Züchter zur Beurteilung ihrer Ziegen am Sonntag, den 22. November 2015. Vorsitzender Wolfgang Karrer begrüßte um 10.00 Uhr die Teilnehmer auf dem Betrieb von Nina und Rainer Hämmerle, Salgen (http://www.ziegenhof-haemmerle.de). Dieser Termin wurde auch zur Körung von Zuchttieren genutzt.

Der erste Wintereinbruch war kein Hindernis für die Züchter. Es wurden lediglich die Beurteilungen der Jung- und Altziegen etwas „zügiger“ von Fachberater Georg Zettler und Rudolf Rogg besprochen als sonst und die Diskussionen beschränkten sich auf entscheidende Punktierungen bei einzelnen Tieren.

Vorgestellt wurden:
Weiße Deutsche Edelziegen von Wolfgang Karrer
Weiße Deutsche Edelziegen und ein Altbock der Bunten Deutschen Edelziege von Julian und Roland Eggstein
Bündner Strahlenziegen von Siegfried Egner
Toggenburger Ziege von Nina und Rainer Hämmerle
Thüringer Waldziegen von Daniela und Georg Hämmerle
Burenziegen von Feigl Erich

Nina und Rainer Hämmerle führten anschließend durch ihren Betrieb. Sie liefern die Milch ihrer Toggenburger und Thüringer Waldziegen zur Landmolkerei Herzog, Roggenburg. Auf großes Interesse stießen die Spiegel über dem Fanggitter am Melkstand. So können ohne Aufwand die Ohrenmarken abgelesen werden. Eine raffinierte Lösung.
Das Gebäude wird derzeit für eine kleine Käserei und oben für ein zusätzliches Heulager erweitert.


Zum Abschluss wurden die Teilnehmer zu den Daniela und Georg Hämmerle (http://www.nutztierarche-mindeltal.de) zu Ziegenleberkäse und Ziegenkäse eingeladen.

Den Familien Hämmerle nochmals ein herzliches Dankeschön für die Gastfreundschaft!


22. November 2015
Rogg Rudolf

Zurück