Der Bayerische Zuchtziegen und Zuchtbockmarkt 2013

Der Bayerische Zuchtziegen und Zuchtbockmarkt 2013 fand am 10. August 2013 in Ansbach statt.

Zwei Prämieren beim Bayerischen Zuchtziegenmarkt 2013 in Ansbach:

  • Erstmals Zuchtwerte für Milchleistungsmerkmale
  • und erstmals eine Frau als Versteigerer
Wanderpreis des Landesverband Bayerischer Ziegenzüchter geht 2013 an Herrn Sauer
Preisträger Sauer und Frau von Sommerfeld

Erstmalig konnten für die Weiße und Bunte Deutsche Edelziegen Zuchtwerte für Milchleistungsmerkmale am Markttag vorgelegt werden. PD Dr. Pera Herold und Dr. Henning Hamann, Rechenstelle für Zuchtwertschätzung am Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg (LGL), haben in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tierzucht der Landesanstalt in Grub (Bayern), den Ziegenzuchtverbänden und Landeskontrollverbänden (LKVs) aus Bayern und Baden-Württemberg eine länderübergreifende Zuchtwertschätzung für Milchziegen aufgebaut. Dr: Hamann erläuterte vor Versteigerungsbeginn die Zuchtwerte für Milchleistungsmerkmale.
Manch ein Kaufinteressent orientierte sich beim Erwerb deshalb nicht nur wie bisher an den Körergebnissen und Abstammungsmerkmalen, sondern nahm die Zuchtwertschätzung als neues Kriterium zu Hilfe. So wurde auch in der Körreihung nachrangigen Tieren beim Kauf der Vorzug gegeben.
Ziel beider Landesverbände ist es ab 2014 die Zuchtwerte für die Weiße und Bunte Deutsche Edelziege offiziell in allen Zuchtdokumenten und Katalogen auszuweisen.

Die Bezirksvorsitzende vom Ziegenzuchtverband Niederbayern, Dipl. Ing. agr. und Sachverständige für Zucht, Haltung und Bewertung von Pferden, Andrea Kaufmann wird als erste Versteigerin beim Bayerischen Ziegenmarkt in die Geschichte des Landesverbandes eingehen. Mit großer Fachkenntnis verstand sie es bestens die einzelnen Tiere vorzustellen und auf deren Vorzüge hinzuweisen. In einem teilweise zäh verlaufenden Verkauf gelang es ihr in ihrer charmanten und lockeren Art immer wieder dem einen oder anderen Kaufinteressenten doch noch ein Angebot zu entlocken. Wir freuen uns auf eine Versteigerung mit Andrea Kaufmann in 2014!

Aufgetrieben wurden 38 Tiere in den Rassen Weiße und Bunte Deutsche Edelziege, Burenziege, Thüringer Waldziege und Pfauenziege.
Der Höchstpreis für einen exzellent entwickelten Bock aus der Zucht Knörr Ingrid bei den Bunten Deutschen Edelziegen lag bei 1150 €. Dieser Bock ging nach Baden-Württemberg. Der beste Burenbock aus der Zucht Maibom Johannes ging für einen Preis von 820 € nach Slowenien.
Verkauft wurden insgesamt 25 Tiere.
Die nicht verkauften Tiere sind im Internet abrufbar: Im Markt

Der von Frau von Sommerfeld gestiftete Wanderpokal für den besten Milchziegenbock des Marktes wurde an Sauer Stefan für seinen 1a-WDE-Bock vergeben, der mit dem 1a- BDE-Bock auf der Zucht Knörr Ingrid in harter Konkurrenz stand. Herzlichen Glückwunsch!

(Text: Rogg Rudolf; Fotos: Dr. Christian Mendel/ Rogg (1x))

Der Katalog vom Zuchtziegenmarkt am Samstag, den 10. August 2013, in Ansbach, kann hier Heruntergeladen werden: